Ihr Partner für einzigartige Animationsfilme

Warum eine Animation?

Animationsfilme besitzen grosse Beliebtheit in Erklärvideos. Sie sind bunt und unterhaltsam. Komplexe Themen lassen sich einfach und verständlich erklären.

Bilder und Infografiken werden animiert und mit einem Sprecher, Geräusche und Musik unterlegt. Mit der Kombination aus Bild, Geräusche und Sprecher bleibt das Gesehen-Gehörte besser in Erinnerung. Zudem können Beschriftungen und Einblendungen die Verständlichkeit der Botschaft erhöhen.

Animationen eignen sich hervorragend, um Produkte oder Dienstleistungen auch abstrakt zu präsentieren.

Animationen sind perfekt für:

  • Erklärfilme
  • Produkte- oder Dienstleitungsvideos
  • spannende Ergänzungen im Realfilm

Animation oder Realfilm?

Im folgenden Beispiel finden Sie eine Cola Büchse gefilmt und animiert.

Diese Cola Büchse wurde gefilmt.

Diese Cola Büchse wurde animiert.

Vorteile von Animationen

Sind zu einem späteren Zeitpunkt leichte Änderungen notwendig, können diese Abschnitte neu animiert und hinzugefügt werden.

Animationen benötigen keine Drehlizenzen und keine physischen Schauspieler. Somit ist die Produktion zeitlich und räumlich unabhängig. Zum Beispiel kann ein Spot für den Sommer auch im Dezember erstellt werden. Die Animation spielt in der «virtuellen Welt».

Nachteile von Animationen

Eine Animation zeigt nicht die Menschen hinter der Fima. Für ein Imagefilm wäre eine komplett in Animation erstellter Film ungeeignet. In einem Imagefilm sollen die Menschen, welche die Firma verkörpern präsentiert werden, um so Sympathie und Vertrauen aufzubauen.

Nicht alle Menschen mögen Animationen. In einer Zielgruppenanalyse muss geklärt werden, welche Art von Film das Zielpublikum mag und wünscht.

2D Animationen

2D Animationen existieren bereits seit dem Jahr 1906. Trotz über 100-jährigem Bestehen sind 2D Animation weiterhin sehr beliebt und aktuell.

Beliebt sind die Animationen in Erklärvideos oder E-Learning-Kursen, nicht zuletzt dank ihren geringeren Produktionskosten.

Erklärfilm als 2D Animation zum Thema Videomarketing

Erklärfilm als 2D Animation für Triagonal AG zum Thema E-Learning

3D Animationen

Geht es um Details oder Realismus, ist eine 3D Animation die bessere Wahl. Die Darstellung der Bewegung ist innerhalb eines Raums nachvollziehbarer als in einer 2D Animation.

Je nach Anforderungen sind 3D Animationen passender, da diese moderner wirken. Bei Produktevisualisierungen oder Veranschaulichungen von Immobilien wird sehr gerne eine 3D Animation verwendet. Hier soll die Zielgruppe einen realen Einblick erhalten.

Auch können komplexere Themen, wie sie in der Medizin oder im Pharmabetrieb vorkommen, besser erklärt werden. Zum Beispiel beim Ablauf einer Operation: Anstatt dem Patienten echte Aufnahmen von einer Operation zu präsentieren, was aufgrund des Blutes mehr Angst auslösen kann, wird vom Eingriff eine Animation erstellt, wo der Fokus auf das Wichtige bestehen bleibt.

Pauschal kann gesagt werden, je realistischer eine Animation sein soll, desto teurer wird die Produktion.

3D Animation eines Buches mit der Geschichte der Gewobag im Imagefilm der Gewobag

Produktefilm in 3D Animation für EaryRoll von Lamelli

Fazit

Beide Arten der Animationen haben ihre Berechtigung und helfen Ihnen dabei, Ihren Geschäftserfolg deutlich zu steigern.

Wenn Sie ein Thema schnell und einfach erklären oder ein Produkt real oder abstrakt präsentieren möchten, ist eine Animation die erste Wahl.

Soll das Video eine emotionale Wirkung erzielen, spricht das für eine Realfilmproduktion.

Natürlich gibt es auch die dritte Variante, einen Mix aus beiden Welten.

Sie haben noch Fragen? Jedes Projekt hat ein eigenes Ziel und Publikum! Aus diesem Grund kann in einem Artikel keine pauschale Aussage getätigt werden.

In einem unverbindlichen Gespräch finden wir heraus, was am besten zu Ihrer Firma passt.

Eingriff der Operation mit einer 3D Animation im Erklärfilm für das Universitätsspital Zürich

Eingriff der Operation mit einer 3D Animation im Erklärfilm für das Universitätsspital Zürich